Spielen & Lernen

Spielen & Lernen

In den ersten Wochen muss Euer Baby zunächst ankommen und sind nicht auf die Spielzeuge fokussiert. Doch ab dem zweiten Monat werden die sie aktiver und möchten beschäftigt werden. Dabei erkunden sie ihre Umwelt und möchten nach Dingen greifen. Motorik und Sensorik entwickeln sich rasant. Deshalb ist es wichtig, diese mit geeignetem und altersgerechtem Spielzeug zu trainieren. Was aber brauchen Babys in welchen Lebensphasen und worauf kommt es bei der Auswahl des richtigen Spielzeugs an? All diese Fragen beantworten wir in diesem Ratgeber. 

Art des Spielzeugs

Sobald das Baby angefangen hat nach Gegenständen zu greifen, könnt Ihr gezielt Motorik-Spielzeuge einsetzen. Damit trainiert und fördert Ihr folgende Funktionen:

  • Kraft und Kraftdosierung
  • Fingerfertikeit und Beweglichkeit
  • Körperbeherrschung
  • Reaktionsfähigkeit
  • Hand-Auge-Koordination

In den ersten Monaten eignen sich vor allem Greiflinge und Rasseln. Ab etwa dem fünften Monat helfen zusätzlich Beißringe, die dem Juckreiz beim Zahnen entgegenwirken. Eure Babys werden das lieben.  

Ab wann welches Spielzeug?

Das Spielzeug sollte zum jeweiligen Entwicklungsstadium Deines Babys passen. Auf der Verpackung oder den Webseiten der Spielzeuganbieter wird über die entsprechende Altersfreigabe informiert. Diese solltet Ihr unbedingt berücksichtigen. Neben sicherheitsrelevanten Aspekten dient die Altersfreigabe auch als Indiz dafür, ab welchem Alter das jeweilige Spielzeug zur Entwicklung Eurer Babys beiträgt. Folgende Tabelle soll als Orientierung dienen:

Alter Motorik-Spielzeuge Geförderte Fertigkeiten
3.Monat Rasseln*Greiflinge* Reflexe, Hand-Augen-Koordination, Tastsinn
6.Monat  Stapelspielzeuge* Hand-Augen Koordination, Tastsinn
10.Monat Formensortierboxen Kreatives Denken, Kennenlernen der Formen
12.Monat Lauflernspielzeug*, Motorikschleifen- und würfel Geschwindigkeitsgefühl, Wahrnehmung und räumliches Denken
18.Monat  Kreisel und Kugelbahnen Grob- und Feinmotorik
24.Monat Kugel*– und Spielbahnen Geschicklichkeit


Worauf müsst ihr achten?

So schön die Spielzeuge auf den ersten Blick zu sein scheinen, an erster Stelle sollte aber die Sicherheit Eures Babys stehen. Aus diesem Grund solltet Ihr bei der Auswahl gleich auf mehrere Faktoren achten:  

Material

Die Babyhaut ist anfangs sehr zart und kann auf schädliche Materialien relativ schnell gereizt werden. Deshalb solltet ihr vor allem bei Spielzeugen aus Plastik darauf achten, dass diese BPA-frei (Bisphenol A) sind. BPA ist eine schädliche chemische Verbindung, die in sehr vielen Verbraucherprodukten enthalten ist. Des Weiteren sollten keine giftigen polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK) enthalten sein. Diese haben einen recht penetranten Eingengeruch und haben in Babyspielzeugen nichts zu suchen. Macht bei jedem Spielzeug selbst einen Geruchstest und vergewissert euch, dass dieses neutral riecht.

Neben Plastikspielzeugen gibt es auch Holzspielzeuge, die i.d.R. keine Schadstoffe beinhalten. Bei gefärbten Spielsachen solltet ihr jedoch darauf achten, dass sie nicht absplittern und vor allem Speichelfest sind. Dazu am besten mit einem feuchten Finger mehrmals über das Produkt reiben und prüfen, ob dieses abfärbt. Sollte dies der Fall sein, bitte das Spielzeug unbedingt von euren Babys fern halten und bei Bedarf reklamieren. Das gleiche gilt ebenfalls für Plüschtiere. Zudem bitte regelmäßig prüfen, ob angenähte oder eingeklebte Elemente wie Augen oder Nase fest sitzen. Dafür könnt Ihr ruhig fest angebrachten Kleinteilen ziehen, um zu sehen ob sich diese einfach lösen lassen. Besonders wichtig ist das bei Kindern unter drei Jahren, bei denen die Gefahr etwas zu verschlucken sehr hoch ist. Außerdem sollten sie waschbar sein und vor dem ersten Einsatz in die Waschmaschine.

Lautstärke

Die Sirenen von Spielzeugautos aber auch Musikinstrumenten verzaubern jedes Kind. Allerdings solltet Ihr testen, ob die Lautstärke für Euer Kind angemessen ist. Dazu haltet Ihr den Lautsprecher des Spielzeugs direkt an Euer Ohr. Wenn es unangenehm laut wird oder sogar weh tut, dann ist das definitiv auch für Euer Baby schädlich. Ein zu hoher Geräuschpegel kann zu dauerhaften Gehörschäden bei Euren Babys führen, was es unbedingt zu vermeiden gilt!

Wenn Ihr diese kleinen aber wichtigen Details bei der Auswahl der Spielzeuge beachtet, könnt Ihr nicht viel falsch machen. Die meisten Produkte auf dem Markt erfüllen bereits diese Kriterien. Vergesst jedoch nicht: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Aktuelle Angebot für Babyspielzeuge findet ihr unter Baby.

sparcula
Logo
Enable registration in settings - general