Spülmaschine

Spülmaschine

Welche Geschirrspüler-Typen gibt es?

Vollintegrierbare Geschirrspüler

Vollintegrierbare Geschirrspüler werden unter der Arbeitsplatte eingebaut und werden im Regelfall ohne Türverkleidung geliefert. An der an der Vorderseite der Maschine wird eine Küchenfront aufmontiert werden, wodurch sich das Gerät perfekt in das Küchendesign einfügt. Die Maschine verschwindet dadurch komplett hinter der Küchenmöbelfront. Die Bedienelemente befinden sich an der Türoberkante und sind erst zu sehen, wenn die Tür der Geschirrspülmaschine geöffnet wird. Hat das Gerät eine Sensortüröffnung, genügt ein Druck gegen die Front, um die Tür zu öffnen. Mit diesem Zusatzfeature ist selbst ein Griff nicht mehr nötig.

Integrierbare Geschirrspüler

Integrierbare Geschirrspüler werden ebenfalls unter der Arbeitsplatte verbaut und mit einer zur Küche passenden Möbelfront dekoriert. Der einzige Unterschied zum vollintegrierbaren Modell besteht darin, dass die Bedienelemente und das Display sichtbar bleiben. Wird ein alte durch eine neue Spülmaschine ersetzt, dann kann die vorhandene Türverkleidung meist übernommen werden.

Unterbaufähige Geschirrspüler

Die einfachste Art, eine Geschirrspülmaschine in die Küchenfront einzubauen, ist die unterbaufähige Variante. Unterbaufähige Geräte werden so wie sie gekauft wurden unter die Arbeitsplatte geschoben. Die original Gerätefront (meist in weißer Farbe oder in Edelstahl-Optik) bleibt komplett sichtbar.
Wenn keine zur Küche passende Möbelfront verfügbar ist und nicht nachgekauft werden kann, dann bietet sich der Kauf von unterbaufähigen Geschirrspülern an.

Freistehende Geschirrspüler

Freistehende Geschirrspüler werden nicht unter der Arbeitsplatte eingebaut, sondern können relativ flexibel in der Küche aufgestellt werden. Wichtig ist nur, dass sie in der Nähe von Wasseranschluss und -abfluss aufgestellt werden. So können die Geräte freistehend oder als Teil der vorhandenen Küchenzeile genutzt werden. Freistehende Geschirrspüler eignen sich vor allem für Küchen mit viel Platz.

Worauf Du beim Kauf achten solltest

Verschiedene Tests haben gezeigt, dass es bei Geschirrspülern vor allem auf Energieeffizienz und Luftschallemission  (Lautstärke während des Betriebs) ankommt. Beides Kriterien, die besonders günstige Geschirrspülmaschinen oft nicht erfüllen können. Ihr solltet nach Möglichkeit mindestens auf eine Spülmaschine mit Energieeffizienzklasse E oder besser und einer max. Geräuschentwicklung von 43dB oder leiser setzen. Letzteres ist umso wichtiger, wenn Ihr eine offene Küche habt. Ob Geschirrspüler mit einer Besteckschublade oder einem Besteckkorb bevorzugt werden, ist Geschmackssache. 

Maschinengröße und Anzahl der Maßgedecke

Bei einer Einbauküche ist der Platz oft vorgegeben. Als Standardmaß für Geschirrspülmaschinen hat sich eine Breite von 60cm etabliert. Größere Familien oder Wohngemeinschaften sollten nach Möglichkeit auf diese Größe setzen. Die Maschine sollte Platz für mindestens 10 Maßgedecke bieten. Maßgedeck ist ein normierter Begriff und steht für die Nenn- b zw. Ladekapazität  einer Spülmaschine. Demnach umfasst 1 Maßgedeck insgesamt 11 Teile (bspw. 1 flachen Teller, 1 tiefen Suppenteller, 1 Desserteller, 1 Trinkglas, etc.). Hat eine Maschine 10 Maßgedecke, passen 10 mal die normierten 11 Teile rein.

Habt Ihr eine kleinere Küche, dann ist ein Geschirrspüler mit einer Breite von 45cm gegebenenfalls die richtige Wahl.

Beachtet bitte , dass kleinere Spülmaschinen vergleichsweise mehr Wasser und Energie verbrauchen als eine größere Maschine. 

Spülprogramme

Die meisten Geräte sind heutzutage mit diversen Spülprogrammen ausgestattet. Die gängigsten sind Schnellspül-Programme, Programme für hartnäckige Verschmutzung oder ECO-Programme. Ihr könnt Euch vorstellen, dass je teurer die Maschine ist, mehr Programmfeatures angeboten werden. Deshalb solltest Dir vor dem Kauf unbedingt genau überlegen, welche dieser Programme Du tatsächlich brauchst. Eine Investition in eine Maschine mit beispielsweise einem Intensivprogramm, wenn Du dieses alle zwei Jahre einmal nutzt, wäre rausgeschmissenes Geld.
Beachte, dass Energieeffizienzprogramme zwar mit geringstmöglichem Stromverbrauch arbeiten, tendenziell aber mehr Zeit in Anspruch nehmen und vergleichsweise mehr Wasser verbrauchen.

Wasser- und Energieverbrauch pro Jahr

Geschirrspülmaschinen verbrauchen je nach Größe ca. 6-14 Liter Wasser pro Spülgang, was bei durchschnittlich 220 Spülgängen im Jahr ca. 1.300 – 3.000 Litern entsprechen. Bei durchschnittlich 0,2 Cent Wasserkosten pro Liter entspricht das 2,60 – 6,00 Euro im Jahr. Wie bereits oben erwähnt, sind ECO-Programme meist auf einen möglichst geringen Energieverbrauch optimiert, jedoch nicht auf den geringsten Wasserverbrauch. Achtet daher auf die Angaben der Hersteller. Ein Hinweis noch: Die Verbrauchsangaben beziehen sich meist auf das Automatikprogramm.

Beim Kauf einer Geschirrspülmaschine solltet Ihr Euren Fokus unbedingt auf den Energieverbrauch legen und lieber ein paar Euro mehr ausgeben und auf eine hohe Effizienzklasse setzen. Die Mehrkosten sind bei einer Laufleistung von einigen Jahren schnell amortisiert. Das Energielabel hilft Euch bei der Einschätzung der Effizienz einer Maschine. Ideal sind Maschinen mit einer Effizienzklasse A+++. Bei neueren Modellen wird die Effizienzklasse anders geratet. Hier sind Maschinen mit einer Effizienz von D oder besser aktuell sehr gut. 

Luftschallemission / Geräuschentwicklung

Der Geräuschpegel wird maßgeblich von eingebauten Pumpen und der Dämmung beeinflusst. Die Relation zwischen Geräuschentwicklung und Preis ist denkbar einfach: je leiser eine Maschine umso teurer ist diese. Wollt Ihr Euch nicht jedes Mal über eine laute Geräuschkulisse ärgern, dann solltet Ihr darauf achten, dass Eure künftige Spülmaschine eine Lautstärke von 45dB nicht übersteigt. Wie Eingangs bereits erwähnt, werden Geräte mit einer maximalen Lautstärke von 42dB als sehr leise eingestuft.

Generelle Hinweise

Habt Ihr „forschungshungrige“ Kinder zuhause, die gerne herausfinden wollen, warum die Maschine vor sich „hinbrummt“ und geneigt sind, die Türe zu öffnen, dann seid Ihr mit einer Maschine mit integrierter Kindersicherung auf der sicheren Seite.

Höhenverstellbare Füße erleichtern den Einbau der Maschine in der Küche und sorgen zudem für die richtige Nivellierung, solltet Ihr Bodenunebenheiten haben.

0
Hanseatic Unterbaugeschirrspüler »HGU6082E127735BI«
Deals
Luftschallemission: 49 dB(A)Wasserverbrauch: 11 Liter6 Programmehalbe BeladungKindersicherung Top-Features Halbe BeladungStartzeitvorwahlInnenraumverkleidung aus Edelstahl Produktdetails ...
0
SIEMENS Standgeschirrspüler »SN236W07GE«
Sale
Luftschallemission: 46 dB(A)aquaStop®iQdrive-MotorintensiveZoneglasSchonsystem Leistung und Verbrauch Energieeffizienzklasse¹: EEnergie² / Wasser³:   92 kWh / 9.5 ...
0
BEKO Standgeschirrspüler »DFN28420«
Sale

BEKO Standgeschirrspüler »DFN28420«

409,00 € 609,00€
-33%
Luftschallemission: 43 dB(A)Watersafe+StartzeitvorwahlTurbotrocknungProSmart™ Inverter Motor Top-Features Intensiv 70°CKontrollanzeige für Salz- und ...
0
BOSCH Standgeschirrspüler »SMS2HVI20E«
Sale
Luftschallemission: 46 dB(A)AquaStop: eine Bosch Garantie bei Wasserschäden – ein Geräteleben langExtra Trocknen: zuwählbare Option für extra gründliches Trocknen bei schwer zu trocknender ...
0
SIEMENS Unterbaugeschirrspüler »SN436S07GE«, iQ300, SN436S07GE
Sale
SIEMENS Unterbaugeschirrspüler »SN436S07GE«, iQ300, SN436S07GE, 12 Maßgedecke Art.-Nr.: 6897575747 Luftschallemission: 46 dB(A)aquaStop®: eine Siemens Hausgeräte Garantie bei Wasserschäden – ...

Du benötigst Hilfe bei Deiner Herd & Ofen Auswahl?

Was muss man beim Kauf eines Kühlschranks beachten?

sparcula
Logo
Enable registration in settings - general